Zutrittssysteme

für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort

Was sind Zutrittssysteme?

Zutrittssysteme oder Zutrittkontrollanlagen sind im groben Sinne elektronische Schließanlagen. Man kann wie bei Schließanlagen, verschiedene Schließberechtigungen an Personen vergeben. Diese kann man aber im Gegensatz zu mechanischen Schließanlagen auch nachträglich ohne großen Aufwand durch Programmierung ändern. Einen klassischen Schlüssel gibt es hier nicht. Die Rolle des Schlüssels wird von einem Identmedium (z.B. Chip), PinCode oder einem biometrischen Merkmal (z.B. Fingerabdruck) übernommen. Wird ein Identmedium verloren oder gibt es personellen Wechsel in der Firma, so kann man die jeweilige Schließberechtigung wieder entziehen, ohne einen Zylinder auszutauschen.
Zutrittssysteme sind in der Anschaffung teurer als konventionelle Schließanlagen, dies amortisiert sich jedoch, wenn bei der mechanischen Schließanlage ein Schlüssel verloren geht und somit im schlimmsten Fall die ganze Schließanlage ausgetauscht werden muss. Auch die Nachschlüssel können sofort erstellt werden und sind meist günstiger, als eine Nachbestellung von mechanischen Schlüsseln.

Die Möglichkeiten der Individualisierung des Zutrittssystems ist um ein vielfaches höher als bei  Schließanlagen. Z.B. kann man zeitlich Begrenzte Zutrittsrechte vergeben. Die Reinigungskraft muss nicht um 23:00 Uhr in die Firma. Oder kann man auslesen, wann welches Identmedium wo geschlossen hat, im Falle eines Vorfalls.

Muss ich an jede Tür für das Zutrittssystem ein Kabel legen?

Das kommt auf das System an. Viele Systeme haben elektronische Profilzylinder, die über Batterie betrieben werden. D.h. man muss nur den mechanischen gegen den elektronischen Zylinder austauschen.

Wo kann ich überall ein Zutrittsystem verwenden?

Da es unterschiedlichste Arten von Zutrittspunkten gibt, existiert fast keine Begrenzung. Z.B. kann man einen Aufzug über einen Chip-Leser ansteuern. Bürotüren kann man mit einem elektronischen Beschlag ausstatten und Außentüren mit einem elektronischen Zylinder.

Welches System ist für mich das richtige?

Hier ist die Reichweite der Möglichkeiten sehr hoch. Für Privathaushalte gibt es z.B. Standalone Systeme. Hier ist keine Management-Software notwendig, da meist nur wenige Türen geschlossen werden und wenige Identmedien im Umlauf sind.
Für Firmen auch mit mehreren Standorten gibt es Möglichkeiten der vernetzten Zutrittsysteme, dabei benötigt man eine Management Software, die auch auf die anderen Standorte zugreifen kann.

Wir helfen Ihnen gerne weiter um für Sie das richtige System zu finden.

sks_standalone

Standalone-Systeme

Diese Systeme werden ohne Software und Programmiergeräte verwaltet, was sie günstiger macht, als andere Systeme…

sks_passiv

Offline und Online Zutrittssysteme

Bei Online-Zutrittssystemen besteht der größte Unterschied darin, dass die Entscheidung der Schließberechtigung nicht am Zutrittspunkt sondern einer zentralen Steuereinheit getroffen wird.

biometrie

Biometrie

Biometrische Erkennung stellt sicher, dass nur die berechtigte Person Zutritt erhält und keine Unbefugten Zutritt zu Privatem verschaffen…

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück