Für Unternehmen

Firmen und Ladengeschäfte haben andere Sicherheitsanforderung als Privathaushalte. Dies resultiert daraus, dass der in den Gebäuden verkehrende Personenkreis nicht auf einige wenige reduziert ist. So sind unter den Mitarbeitern auch fremde Leute, die sich in der Firma bzw. im Laden aufhalten. So möchte man nicht, dass bestimmte Personen überall Zutritt haben oder man möchte wissen wer sich auf dem Firmengelände befindet.

Auch der Einbruchschutz sollte hier nicht zu kurz kommen, jedoch ist es bei einer großen Firma weitaus schwieriger, jeden Zugangspunkt richtig abzusichern. Zumal sich viele Firmen in Gewerbegebieten befinden, welche nachts oder sonntags komplett Menschenleer sind, hat der Einbrecher die Ungestörtheit und die Zeit um in das Gebäude einzudringen.

Wie sichere ich die Firma bzw. das Unternehmen richtig ab?

Einbruchwiderstand an Fenster und Türen erhöhen

Je nach Größe des Unternehmens kann es schwierig werden, das komplette Gebäude komplett abzusichern. Daher ist es wichtig die sensiblen Räume und Abteilungen gegen Einbruch zu schützen. Mechanischer Einbruchschutz an Türen und Fenstern dieser Räume hilft, den Einbrecher von seinem Vorhaben abzuschrecken.

Wertsachen absichern

Sensible Dokumente und Einnahmen, die nicht direkt auf die Bank gebracht werden, sollten gut abgesichert werden. In einem Tresor sind diese Wertsachen gut aufgehoben. Zumal der Tresor nicht nur gegen Diebstahl schützt, sondern je nach Ausführung auch gegen Brandschäden.

Videoüberwachung

Bei Ladengeschäften hilft ein gut geplantes Videoüberwachungssystem, die Anzahl der Diebstähle zu reduzieren bzw. die Fälle an Diebstählen aufzudecken. Dabei ist es wichtig, dass der Dieb auch identifiziert werden kann. Dies ist nur mit einer gut Auflösenden Kamera möglich.

Gut sichtbar angebrachte Kameras haben hier für die Übeltäter eine abschreckende Wirkung.

Oft besteht in Unternehmen schon eine ausreichend gute Netzwerkstruktur, welche für die Videoüberwachung verwendet werden kann.

Schließanlagen und Zutrittskontrolle

In einer Firma mit mehreren Mitarbeitern, möchte man nicht, dass jeder Mitarbeiter überall Zutritt hat. Z.B. Sollte nicht jeder Zugang zum Büro der Buchhaltung haben, da dort sensible Daten verarbeitet werden. Durch eine Schließanlage mit unterschiedlichen Schließhierarchien lässt sich das Problem der unterschiedlichen Zutritte lösen. Hier kann je nach Anforderung eine mechanische Schließanlage genügen. Werden jedoch öfter Schlüssel verloren oder hat man oft wechselnde Mitarbeiter, so kann es sinnvoll sein, eine elektronische Schließanlage (Zutrittssystem) zu installieren. Hat ein Mitarbeiter einen Schlüssel verloren ist eine mechanische Schließanlage schnell unsicher. Bei einem Zutrittssystem, kann man den verlorenen „Schlüssel“ ganz leicht aus dem System löschen und die Schließanlage ist wieder sicher.

 Unsere Produkt-Partnerfirmen:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück